Ernährung beim Paddeln

Ja, auch beim paddeln kommt es auf die richtige Ernährung an. Wer schon einmal gepaddelt ist weiß, dass es ein Sport und nicht nur eine Kaffeefahrt ist (meistens jedenfalls).

Deshalb ist es besonders wichtig sich richtig und ausgeglichen zu ernähren. Ich möchte in den folgenden Zeilen kein Kochbuch darüber schreiben wie man sich gesund und ausgewogen ernährt. Vielmehr möchte ich einen kleinen Überblick darüber geben, was bei der Verpflegung vor und während einer Paddeltour zu beachten ist.

Besonders bei Mehrtagestouren ist eine gesunde und ausgewogene Ernährung wichtig.

Eine Kanu-/Kajaktour kann, so zumindest bei Mehrtagestouren, für den Körper eine Belastung sein. Dementsprechend sollte man sich Ernähren. Sind also Mehrtagestouren oder besonders anstrengende Touren geplant, sind die folgenden Ratschläge besonders zu beachten:

  • Körperliche Fitness (insbesonders Kraft und Ausdauer)
  • Durchhaltevermögen (meistens müssen sie bis zum Endpunkt kommen um z.B. ihr dort geparktes Auto zu erreichen)
  • Gesunde Ernährung (Darmaktivitäten etc.). Vielleicht lachen sie bei diesem Punkt, allerdings kann das ziemlich nervig bis manchmal unmöglich sein, eine Toilette in kurzer Zeit und Entfernung zu erreichen.
  • Nur Gesund paddeln. Sind sie körperlich oder physisch angeschlagen, sollten sie auf das Paddeln verzichten. Auf Kanutouren kommt es häufig vor, dass sie innerhalb kürzester Zeit auf plötzlich auftauchende Gefahren  adäquat reagieren müssen. Sie sollten also nicht abgelenkt oder in Gedanken versunken sein.

Deshalb sollten sie vor jeder Paddeltour sich darüber Gedanken machen, ob sie genügend Kohlenhydrate und vor allem genügend Wasser dabei haben.

Kohlenhydrate sind bei sportlichen Aktivitäten besonders wichtig. Sie versorgen unseren Körper mit Energie. Nun ja, welche Rolle Wasser spielt brauche ich wahrscheinlich nicht zu sagen (außer dass man darauf paddelt und es einen rießen Spaß macht 🙂 ).

Nehmen sie lieber doppelt so viel Wasser mit, wie sie ursprünglich geplant. Nur selten trage ich zum Beispiel wieder Wasser nach Hause. Viele „neue“ Kanuten unterschätzen die körperliche Dauerbelastung und die Sonneneinstrahlung  auf dem Wasser. Daher sollten sie, auch bei bewölktem Wetter, auf ausreichend Wasser und Sonnenschutzcreme nicht verzichten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Pin It on Pinterest