Regnitztour 17.9 km ( 4 Wehre)

Highlight, Wehre & deren  Ein- und Ausstiegstellen, Rast- und Zeltplätze,
Gefahrenzonen, Slipanlagen, Uferbetretverbote uvm. sind in der digitalen GPX- Datei im downloadbaren Reiseführer mit diesem  als Wegpunkt gepeichert in der Download GPX-DateiWegpunkt gespeichert. Euer Navi warnt euch rechtzeitig vor Wehre und Highlights.
Einfach den Reiseführer downloaden und die GPX-Datei auf euer Navi übertragen

 

 

 

 

 


Diese Kanu-/Kajatour ist optimal für Einsteiger geeignet. Ein großer Vorteil dieser Tour sind die Transfermöglichkeiten am Ein- und Ausstiegspunkt (direkte Anbindung an die A73!).
Reisebericht:
Heute haben wir einen wunderschönen Tag erwischt. Ja, auch ohne Sonne, kann das Wetter toll sein. Vor allem auf dem Wasser ist die Sonne manchmal etwas „too match“ . Am heutigen Tag jedoch hatten wir Start in Fürthwarme 20 Grad und einen bewölkten Himmel. Wir starteten unsere 17.9 km lange Kanutour in Fürth-Zentrum auf der Pegnitz. Das Befahren ist hier mit Einschränkungen (siehe Download-Reiseführer) erlaubt und es gibt wenige Kanuten die dort fahren. Um ehrlich zu sein haben wir bis auf eine bestimmte, vom örtlichen Kanuverleih befahrenen Streckenabschnitt, noch niemanden auf dem Wasser angetroffen.
Nach wenigen Metern nach unserem Start fließt die Pegnitz und die Rednitz in die Regnitz. Diesen Fluss werden wir nun eine zeit lang begleiten. Er fließt relativ Pegnitz_Rednitz_Regnitz_klangsam, das Wasser steht aber nicht, was das fahren auf der Regnitz besonders schön macht. Auch ohne ständiges Paddeln kommt man also vorwärts. Ab und an kommen Sohlstellen vor, die das fahren auf dem Gewässer etwas abwechslungsreich macht. Bei warmen Wetter sorgen diese (manchmal) für paar Wasserspritzer im Kanu. Allerdings ist eine Spritzdecke zum Schutz vor Spritzwasser nicht erforderlich. Die Fahrt durch den Stadtteil Führt ist ganz eindrucksvoll. Man muss sich schon bewusst machen, dass man hier durch eine Stadt fährt mit 120.000 Einwohner und eine Fläche von rund 63 km²! Von der Pegnitz aus betrachtet hat man eher den Eindruck durch ein Naturschutzgebiet zu fahren. An wenigen stellen fährt man an einem Mini-Strand vorbei an dem einen nette Fürther und Nürnberger begrüßen. Dort wird gegrillt, gechillt, sonnengebadet oder einfach nur ein Buch gelesen. Nur an ganz wenige Stellen zeigt sich die Stadt Fürth durch Wohnhäuser die direkt an der Pegnitz liegen.
Nach mehreren Minuten paddeln begrüßt uns die Rednitz von links und läd uns ein, unsere Tour auf dieser weiter zuführen. Diese Einladung folgend paddeln wir weiter und verlassen so langsam das Stadtgebiet Fürth. Den Unterschied zwischen Stadt und Land ist kaum zu bemerken. Lediglich an den großen Uferbäumen lässt sich erkennen, dass wir nun in ländliche Gegenden vorstoßen.  Nun haben wir die Regnitz fast für uns alleine. Entspannt und die Ruhe genießend lassen wir uns ab und an vom Fluss treiben. Die Stille und vermeintliche Einsamkeit genießen wir ganz besonders. Durch  einige Fußgänger, Eisen-  und Autobrücken hindurch gelangen wir an unser erstes Highlight  als Wegpunkt gepeichert in der Download GPX-Datei. Ein altes Wasserrad! Denkt aber nicht, dass es sich nicht mehr dreht, es dreht sich sehr wohl. Nachdem wir einige Fotos geschossen und einen kleinen Plausch mit Passanten gemacht haben, geht es auch schon weiter. Wasserrad_k
Kurz nach dem Wasserrad machen wir unsere erste kurze Pause. Im Laufe des Flusses bieten sich viele Gelegenheiten um eine kurze Pause oder auch eine längere Mittagspause einzulegen. Auch das Aussteigen ist an wenigen stellen möglich. Aber denkt dran, meist gelten besondere Uferbetretverbote ( genauere Infos siehe Download-Dateials Wegpunkt gepeichert in der Download GPX-Datei).

 

Wir jedoch, ruhen uns nur kurz aus, bleiben im Kanu sitzen,  um anschließen mit voller Kraft weiter zu paddeln. Selbst belegte Brote und einen guten Tee stärken uns für die Weiterfahrt. Ab hier sollte aufgepasst werden! Hin und wieder (und später noch mehr!) stehen alte Holzpfosten im Wasser. Diese stammen von alten Bauwerken. Man hat sich „früher“ nicht viel Gedanken darüber gemacht und sägte deshalb die Holzbauwerke einfach  knapp unter dem Wasserspiegel ab. Was gut aussieht kann für das Wasserwandern allerdings Gefährlich werden. Nähere Information findet ihr im wie üblich im downloadbaren Reiseführern als Wegpunkt gepeichert in der Download GPX-Datei! Die Regnitz fließt Kurvenreich durch Mittelfranken in Richtung Erlangen und präsentiert uns eine tolle und einzigartige Landschaft die nur vom Fluss aus zu sehen ist. Wer glaubt, nur alte Bauwerke zu sehen, irrt. Neben einigen schönen Vögel (deren Namen ich nicht kenne 😉 ) sind wir auch mehrere  Biberratten begegnet. Diese allerdings, sind sehr scheu und haben sich nicht vor meiner Linse gewagt. Oder ich war nicht schnell genug :-).
Leider, aber das ist Gott sei Dank die Ausnahme, gibt es auch „Drecksschweine“ unter den Menschen. Ein Beispiel liefert uns die Hinterlassenschaften auf einer sehr schönen (ohne Müll) Sandbank in einer Flussinnenkurve.
Nun kommen wir schon zum ersten Wehr, dass ihr (natürlich rechtzeitig!) um tragen müsst. Wehre sind sehr gefährlich! Es entstehen Strudel und können bei einer Känterung euch auf den Grund des Flusses ziehen!!! Es ist sicherer jedes Wehr zu um tragen!
P1100185_k
Bei jedem „um tragen“ sind wir sehr froh, dass wir unser altes Kanu gar nicht um tragen, sondern um fahren können. Wir besitzen für unser Kanu kleines mobiles Fahrgestell und können, sobald uns Kanu aus dem Wasser ist, dieses rollend zur nächsten Einstiegsstelle ziehen. Meistens fahren wir mit Gepäck, was ein wirkliches um tragen sehr umständlich macht, allerdings nicht unmöglich. Solltet ihr also kein Fahrgestell haben, dass ihr mitnehmen könnt, so ist das kein Problem. Meist muss nicht mehr als 100 Meter um tragen werden.muell_k
Nun geht unsere Reise auf der Regnitz weiter. Wir gelangen an drei weitere Wehre bzw.  Kraftwerkeals Wegpunkt gepeichert in der Download GPX-Datei die um tragen werden müssen vorb
ei und genießen unsere fahrt. Am Ziel als Wegpunkt gepeichert in der Download GPX-Datei angekommen gibt es einen Parkplatz und die direkte Anbindung an die A73. Auch die öffentlichen Verkehrsmittel sind von dort aus gut zu erreichen.
Hier die „blanke“ Route OHNE Wegpunkte und zusätzlichen Infos (diese sind nur in der Downloadversion enthalten):
Wir würden uns sehr freuen, wenn du unsere Tour selbst fährst  und du unseren digitalen Reiseführer mit vielen zusätzlichen (wichtigen) Informationen und der GPX-Datei mit Wegpunkten, Wehren, Ein- und Ausstiegsstellen uvm.  für dein Navi nutzt. Für 0.99 € wird dir viel Arbeit abgenommen.
Katharina und Michael

Order by:

Hier gibt es die Tour auf YouTube:


Wir haben für dich folgende Produkte auf Amazone.de herausgesucht die wir dir empfehlen können.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Pin It on Pinterest